SYMPOSIUM

UPDATE // SYMPOSIUM

Aufgrund der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen ist für das Symposium leider keine öffentliche Anmeldung mehr möglich. Allerdings arbeitet der Dachverband Tanz Deutschland momentan an einer technischen Lösung, Teile des Symposiums live zu streamen und Ihnen hierdurch einen digitalen Zugang zu ermöglichen. Sie erhalten hierzu so bald wie möglich weitere Informationen. 
Um die Themen des Symposium weiter zu verfolgen und zu vertiefen werden außerdem im Nachgang mehrere kürzere digitale Austauschformate stattfinden. In Kürze können Sie sich zum digitalen Symposium anmelden. Die weiteren Termine werden an dieser Stelle veröffentlicht.

POSITIONS:DANCE #3 - Qualities of artistic working methods

Symposium

After "The Future of Dance - Artists*, Collectives, Cooperations" (2018) and POSITIONS: DANCE - Ethics (2019), the Dachverband Tanz Deutschland is planning the third symposium under the title "POSITIONS:DANCE #3 - Qualities of Artistic Working Methods" for 16-17 October 2020 in Essen.

The Corona Pandemic shows once again what unstable structures characterise the dance field. Both the social security of dance professionals and the production conditions in dance are proving to be extremely fragile and not very crisis-prone. The symposium should therefore not only help to describe the state of the dance field, but also to collect ideas for improvement and finally to find out what kind of cooperation and partnerships are needed. The aim is to bring the actors of the dance scene into a debate in order to discuss similarities and differences of the different fields of work and to stand up together for better working conditions in dance.



PROGRAMM

FREITAG, 16.10.2020

 

11:00      Eintreffen und Akkreditierung

11:20      Begrüßung und kurze Einführung in das Programmund das Hygienekonzept

11:30      Tanz aufräumen – ein bezeichnendes Warm-Up PARTIZIPATIV
               Anleitung: Dana Caspersen

12:00      Wir alle oder alleine? – Gemeinschaften 2.0 REZEPTIV und im Plenum
                Grundsätzlich denken versus Konkret Handeln

                Format: Impulsvorträge
                Moderation: Elisabeth Nehring & Michael Freundt
                Impulsgeber*innen:
               1. Susanne Keuchel – Digitalisierung: hat Corona den Einstieg in die digitale Welt für den Tanz eröffnet?
               2. Dieter Gorny –  Kreativwirtschaft, Kulturlobbyismus: kulturpolitische Strategien zur Stärkung einer Sparte
               3. Gesa Ziemer – neue Formen der Zusammenarbeit, Komplizenschaft, Teilhabe
               4. Wolf Lotter – Selbständigkeit, Wirtschaft, Engagement und Selbstbestimmung

               anschließend: Gespräch mit den Impulsgeber*innen
               Moderation: Elisabeth Nehring

13:30      Mittagessen – VOLLER BAUCH

14:30      Abhängigkeiten in Arbeits- und Produktionsprozessen PARTIZIPATIV
               Anleitung: Dana Caspersen

               Arbeitsformat für ALLE – Aufteilung nach Profession

16:15      Kaffeepause

16:30      Austausch in parallelen Diskussionsrunden

GRUNDSÄTZLICH DENKEN

GRUPPE A
Tanzförderung und Künstler*innenförderung

 

GRUPPE C
Tanzpolitik und Tanzlobby
 

KONKRETES HANDELN

GRUPPE B
Formen der sozialen Absicherung
z.B. Gewerkschaft, Genossenschaft, bedingungsloses Grundeinkommen

GRUPPE D
Tischgesellschaft mit "Antje Pfundtner in Gesellschaft"
zum Thema Geld


SAMSTAG, 17. OKTOBER 2020

 

9:30         Eintreffen

10:00      Good-Morning-Groove – Bewegungen am Platz

10:30      „Win-Win-Prozesse“ - Tanzpakt Evaluierung – ein ZwischenberichtREZEPTIV
               Margrit Bischof im Gespräch mit Gitta Barthel

11:00      Austausch in parallelen Gesprächsrunden PARTIZIPATIV

GRUNDSÄTZLICH DENKEN

GRUPPE A
Alternative Modelle und Strukturen der sozialen Absicherung (EN)

GRUPPE C
kooperative und „gewinn“-bringende (qualitätsfördernde) Arbeitsformen - TANZPAKT- Austausch zu „Win-Win-Prozessen“

KONKRETES HANDELN

GRUPPE B
Den Tanzkörper gibt es (noch) nicht - Tanz dekolonialisieren?
 

GRUPPE D
Arbeitsschutz  - Prävention von Diskriminierung, Machtmissbrauch und sexuellen Übergriffen
 

12:30      Im Anschluss: Dokumentation der Gespräche an Doku-Wand

13:00      Mittagspause – VOLLER BAUCH

14:15      Was geschehen soll – aktuelle Forderungen des Tanzes – Tagungsergebnisse

14:45      Was geschehen wird - Ausblick und nächste Schritte  REZEPTIV / PARTIZIPATIV

16:00      Ende



Videoaktion

Der Dachverband Tanz Deutschland hat in Vorbereitung auf das diesjährige Symposium im Rahmen des Deutschen Tanzpreises eine Videoaktion gestartet, bei der Tanzschaffende zu ihren Arbeitsbedingungen befragt wurden. Auf dieser Seite veröffentlichen wir jede Woche zwei weitere Videos.
Es ist uns besonders wichtig Stimmen von Tanzschaffenden aus allen Bereichen zu sammeln, um ein möglichst umfassendes Bild der Tanzbranche zu erhalten. Wir freuen uns also über weitere kurze Videos (ca. 3 Min.), in denen folgende vier Fragen beantwortet werden:

  1. Was bedeutet Tanz für dich?
  2. Welche Rahmenbedingungen brauchst du, um deine Arbeit für dich zufriedenstellend machen zu können?
  3. Was wird eigentlich immer vergessen?
  4. Tanzt du gerade, oder was machst du?

 

Für  Rückfragen und weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung:
c.manderscheid@dachverband-tanz.de

Wir sind gespannt auf viele inspirierende Beiträge als Input für das Symposium und freuen uns auf das Zusammenkommen im Oktober!

Videos