Preisverleihung / Tanz-Gala

Der Deutsche Tanzpreis wird jährlich im Rahmen einer hochkarätigen Tanz-Gala im Aalto-Theater verliehen. Vom klassischen Ballett über das Tanztheater und den zeitgenössischen Tanz bis hin zum urbanen Tanz – die Tanz-Gala präsentiert den Tanz in all seiner Vielfalt. Am Vorabend der Tanz-Gala stehen die Geehrten in einer eigenen Veranstaltung im Mittelpunkt. Aufgrund der Beschränkungen durch die Coronakrise konnte die Ehrungsveranstaltung 2020 nur für geladene Gästen stattfinden.

 

In diesem Jahr findet die Tanz-Gala am 23. Oktober 2021 statt und wird rund um die Preisträgerin Heide-Marie Härtel und die Geehrten Ursula Borrmann, Claire Cunningham und Adil Laraki gestaltet.


Das Gala-Programm wird in Kürze veröffentlich – freuen Sie sich auf einen vielfältigen Tanzabend live vor Ort oder verfolgen Sie den Livestream ganz gemütlich von zu Hause aus!

 

Der Kartenvorverkauf beginnt am 26. August 2021. Genauere Information finden Sie unter Tickets.

Die Ehrungen werden am Vorabend der Tanz-Gala (am 22. Oktober 2021) im Rahmen eines Kultursalons im ChorForum Essen verliehen. Leider ist die Veranstaltung auch in diesem Jahr nur für geladene Gäste geöffnet.

  • Programm

    Programm

    Das vollständige Programm wird in Kürze hier veröffentlicht. Zu den diesjährigen Highlights gehören "Solo mit Sofa" von Reinhild Hoffmann, "Auftaucher" von Henrietta Horn, "Spiegel Pas de deux" aus John Crankos Onegin und der Auftritt des Aalto Balletts "Many a Moon".

  • Tickets

    Tickets

    Der Kartenverkauf beginnt am 26. August 2021 und läuft über das Ticket-Center in Essen.
    Tickets für den Livestream finden Sie hier: https://www.eventbrite.de/e/deutscher-tanzpreis-2021-tickets-166287537501

  • Dokumentation der Symposien 2018 – 2020

    Dokumentation der Symposien 2018 – 2020

    Seit 2018 lädt der DTD nach Essen zum Symposium POSITIONEN: TANZ ein, jeweils im Rahmen der Verleihung des deutschen Tanzpreises. 

    Mit den Symposien setzen wir aktuelle Themen der Tanzszene ins Zentrum, geben Raum für Perspektiven und Positionen. Tanzschaffende ergreifen das Wort, um über ihre Arbeitssituation, über künstlerische und kulturpolitische Ziele zu diskutieren, aus denen Forderungen und Arbeitsaufgaben erarbeitet werden. Für den Dachverband sind die Symposien ein wichtiges zentrales Forum, um als kompetenter Partner für die Tanzszene die kulturpolitische Agenda zu schärfen. 

    Drei Editionen von POSITIONEN: TANZ wurden bis jetzt realisiert: #1 Zukunft des Tanzes, #2 Ethik im Tanz, #3 Bedingungen im Tanz.

    Dokumentation der Symposien 2018 – 2020