Willkommen auf der Webseite des Deutschen Tanzpreises

Der Deutsche Tanzpreis ist der renommierteste Preis für den Tanz in Deutschland.

Auf dieser Website finden Sie Informationen zum Profil des Deutschen Tanzpreises, zu den aktuellen Preiträger:innen sowie Informationen zur Preisverleihung / Tanz-Gala und dem begleitenden Symposium. Beide Veranstaltungen finden als hybride Formate statt. Informieren Sie sich gern über unsere Optionen Karten für die Livestreams zu erwerben, wenn Sie nicht nach Essen reisen können.

PREISVERLEIHUNG / TANZ-GALA

23. OKTOBER 2021 im AALTO-THEATER

Der Deutsche Tanzpreis 2021 wird am 23. Oktober im Rahmen einer festlichen Tanz-Gala im Aalto-Theater in Essen verliehen.

Der Kartenverkauf hat am 26. August 2021 begonnen. Restkarten können noch über das Ticket-Center in Essen erworben werden.

Neben der Liveveranstaltung vor Ort mit reduzierter Zuschauerzahl überträgt der Dachverband Tanz Deutschland die Tanz-Gala für alle Tanzbegeisterten in einem Livestream.

Der Kartenvorverkauf für den Livestream hat am 26. August 2021 begonnen. Karten können über folgenden Link erworben werden:
www.eventbrite.de/e/deutscher-tanzpreis-2021

 

Das vollständige Programm der Tanz-Gala wird in Kürze veröffentlicht. Zu den diesjährigen Highlights gehören "Solo mit Sofa" von Reinhild Hoffmann, "Auftaucher" von Henrietta Horn, ein Auftritt des Stuttgarter Ballets mit dem "Spiegel Pas de deux" aus John Crankos Onegin und der Auftritt des Aalto Balletts "Many a Moon".

SYMPOSIUM POSITIONEN:TANZ#4

21. BIS 23. OKTOBER 2021 IN ESSEN

Der Tanz versteht sich als gemeinschaftsbildende Kunstform. Dennoch wird vielen Tanzinteressierten der Zugang erschwert oder ist gar nicht sichtbar. Beim letztjährigen Symposium wurde deutlich: die internationale Tanzszene mag divers erscheinen, braucht aber in Puncto Diversität ein gutes Maß an Sensibilisierung.

Eine strukturelle weiße Hegemonie ist hier ebenso spürbar wie in anderen gesellschaftlichen Bereichen. Deshalb widmet sich das Symposium 2021 unter dem Oberthema „Zugänge schaffen“ der Diversität und der Sensibilisierung der Tanzszene.

2022 wird mit #Inklusion ein weiteres dringendes Thema im Zentrum des Symposiums stehen.

Der Kartenvorverkauf und das Anmeldeverfahren für das Symposium werden in Kürze veröffentlicht!

Deutscher Tanzpreis 2021 – Heide-Marie Härtel

Die Gründerin und Leiterin des Deutschen Tanzfilminstituts Bremen Heide-Marie Härtel hat in die Welt des Tanzes starke Zeichen und bewegende Bilder gesetzt. Mit ihrem Lebenswerk verbindet sich eine weltweit herausragende Institution und der Impuls, Tanz im Medium des Films festzuhalten und zu neuem Leben zu erwecken. Ausgebildet als klassische Tänzerin und im ersten Engagement Tänzerin bei Johan Kresniks Tanztheater ist das Leben von Heide-Marie Härtel von wechselnden Perspektiven und klaren Positionen geprägt. In der Ausbildung und in der Kompanie befragt sie künstlerische Entwicklungen, politische Haltungen und die Rahmenbedingungen des Theaters. Als sie die Kamera in die Hand nimmt, von der Tanzenden zur Beobachtenden wird, verbinden sich die Perspektiven der Künstlerin und des politischen Menschen. Es gilt, nicht allein die flüchtige Kunst, sondern die politische Bewegung des Tanztheaters sichtbar zu machen. Tanzfilm als Politik für den Tanz – das verbindet sich mit der engagierten Tanznetzwerkerin in Bremen und bundesweit.

Weiterlesen

 

Ehrungen deutscher Tanzpreis 2021